Das kalifornische Unternehmen Airbnb – weltweit führender Community-Marktplatz für Buchung und Vermietung von Unterkünften – möchte mit seinem Business Travel Programm weltweit expandieren.

2008 wurde Airbnb im Silicon Valley gegründet und im Juli 2014 die Geschäftsreisesparte erschlossen. Mittlerweile stehen nach eigenen Angaben auf der Homepage über 1 Mio. Unterkünfte in 190 Ländern weltweit zur Verfügung. Bereits 250 Unternehmen – darunter Google und SoundCloud – haben sich der Geschäftsreisesparte angeschlossen und schätzen das einfache Management von Aufenthalten ihrer Mitarbeiter über Airbnb. Nun soll für Firmenkunden Buchungen über die Plattform durch neue Software-Tools noch attraktiver gestaltet werden.

Jedoch besteht nach wie vor das Problem der Konkurrenz der Anbieter gegenüber Hotels und Pensionen, welche ihren Gästen in vielen Ländern Steuern berechnen müssen und Airbnb-Anbieter ihre Einnahmen nicht mal in ihren Steuererklärungen deklarieren.

Mehr zu diesem Thema auf www.dmm.travel