Wir möchten Ihnen heute ein weiteres österreichisches Convention Bureau vorstellen, das Sie am Österreich Abend auf der IMEX treffen können: das Steiermark Convention. Wir haben mit Andrea Sajben über Musik und Kultur in ihrem Bundesland gesprochen.

1. Ist in Ihrer Region eher Platz für Musik aus dem E (=ernsten) oder
U (= unterhaltsamen) Bereich?

Die Steirer zählen zu den sing- und musizierfreudigsten Bewohnern des Alpenlandes. Hier trifft kreativ auf traditionell, urban auf ländlich, international auf lokal. Das bezeugen die unzähligen Schätze an Volksliedern und Weisen, die schon seit der Zeit Erzherzog Johanns im 19. Jahrhundert von bedeutenden Volkskundlern und Sammlern aufgezeichnet wurden. Die Steiermark war und ist bekannt für die vielen Liebeslieder, Jodler, Almlieder, Arbeits- und Handwerkslieder, aber auch für unzählige Scherz- und Spottlieder. Begleitet wurden die Sänger auf der diatonischen Knopfharmonika (auch die „Steirische“, die „Quetschn“, die „Harmonie“ oder im Ausseerland die „Rumpl“ genannt), der Klarinette, der Posaune, der Geige, der Bratsche, dem Kontrabass, der Trompete, der Zither, dem Hackbrett oder der Gitarre.

Parallel zur Volksmusik haben aber auch einige steirische Künstler die Pop-, Schlager- und Unterhaltungsmusik sehr stark geprägt. So waren die Erste Allgemeine Verunsicherung, STS, oder auch OPUS die Vorreiter einer sehr erfolgreichen Musik-Ära, die weit über die Grenzen der Steiermark hinaus als Austro-Pop-Musik bekannt wurde.
In den letzten Jahren haben sich im Grünen Herzen Österreichs einige wichtige Musikfestivals etabliert. Die Steiermark ist bekannt für einmalige Konzerte, von Klassik, über Volksmusik, Schlager und Popmusik bis hin zur elektronischen Musik.

2. Auf welchen Künstler sind Sie besonders stolz?

Die Liste der steirischen Künstler ist lang. Sie reicht von den berühmten Dirigenten Nikolaus Harnoncourt, Karl Böhm und Robert Stolz über die Volksmusik mit Monika Martin, dem Austro-Pop mit EAV und STS bis hin zur letztjährigen Songcontest-Siegerin Conchita Wurst, die im obersteirischen Bad Mitterndorf aufgewachsen ist. Hier müssten aber noch sehr viele weitere Namen stehen, aber dafür reicht der Platz nicht aus.

3. Haben Sie bereits Musikprogramme in Veranstaltungen eingebaut? Wie hat das ausgesehen? 

Veranstaltungen ohne Musik sind mittlerweile kaum mehr denkbar. Sei es gleich zu Beginn bei der Begrüßung, als Pausenunterhaltung zwischendurch oder als krönender Abschluss eines langen Seminartages bei einem Gala-Dinner, die Musik trägt immer zu einer gelungenen Veranstaltung bei.

Bei Steiermark Convention werden unsere Gäste von zwei Eventagenturen bei der Planung und Durchführung dieser außergewöhnlichen Erlebnisse unterstützt. Büromitarbeiter von großen international tätigen Konzernen werden dann zu Jodlern, Experten auf der steirischen Knopfharmonika, oder zu Top-DJs, die ihre Kollegen nachhaltig beeindrucken.

Unsere Partner lassen sich immer wieder neue Ideen einfallen um Musikprogramme im Seminaralltag zu integrieren.

4. Haben Sie einen aktuellen Musik- oder Kulturtipp als Highlight für zukünftige Events in Ihrer Region/Stadt?

Styriarte: www.styriarte.com
Steirischer Herbst: www.steirischerherbst.at
Spielberg Musikfestival: www.spielbergmusikfestival.at
Lake Festival: www.lake-festival.at
Seerock Festival: www.see-rock.at
La Strada: www.lastrada.at
AIMS: www.aimsgraz.at
Narzissenfest: www.narzissenfest.at
Aufsteirern: www.aufsteirern.at
Diagonale: www.diagonale.at

5. Was bedeutet der ESC für Ihr Bundesland?

Der ESC nimmt in ganz Österreich und somit auch in der Steiermark einen besonderen Stellenwert ein. Das diesjährige Motto „Building Bridges“ wird in unserem Bundesland schon seit vielen Jahren gelebt. 1,2 Millionen Menschen aus vielen verschiedenen Ländern der Erde leben und arbeiten mittlerweile im grünen Herzen Österreichs. Kein Wunder – in Sachen Lebensqualität liegt die Steiermark europaweit im Spitzenfeld. Die Idee der letztjährigen Songcontest Siegerin Conchita Wurst, die im obersteirischen Bad Mitterndorf aufgewachsen ist, offen und tolerant über alle Grenzen hinweg aufeinander zuzugehen ist nicht nur Leitmotiv der Veranstaltung in Wien, sondern wird in der Steiermark auch tagtäglich praktiziert.


Besuchen Sie Steiermark Convention auf der IMEX, Standnummer E160, und vereinbaren Sie einen persönlichen Termin. Mehr Details erhalten Sie hier.

Ihre Ansprechpartnerin bei Steiermark Convention:
Andrea Sajben
andrea.sajben@steiermark-convention.com
+43 311238585
www.steiermark-convention.com
www.facebook.com/steiermark.convention

Ihre Ansprechpartnerin bei tmf dialogue marketing:
Ulrike Kiesel
Project Manager Content & PR
u.kiesel@tmf-dialogue.com
+49 931 9002 114

Fotocredits:
Steiermark Tourismus / ikarus.cc
Steiermark Tourismus / Gery Wolf
Graz Tourismus / Werner Krug