Firmenausflüge, Teambuilding oder Tagungen: Ein Besuch in Budapest lohnt sich auch im Winter. In den kommenden Wochen warten viele kulturelle Highlights auf die Besucher. Bis Mitte Februar können im Museum der Schönen Künste am Heldenplatz Bilder von Rembrandt und anderen Holländern des Goldenen Zeitalters bewundert werden.

Allein die Prachtbauten Budapests sind eine Reise wert. Nachts angestrahlt, spiegeln sie sich im Wasser wider und sorgen für eine einzigartige Atmosphäre: zum Beispiel das neugotische Parlament auf der Pester Seite und die historischen Brücken, die die beiden Stadtteile verbinden.

Budapest ist bekannt für seine Thermalbäder: 70 Millionen Liter Thermalwasser sprudeln täglich aus den 123 natürlichen Quellen. Im Rahmen der Aktion “Budapest Winter Invitation” gibt es freien Eintritt in eines der historischen Bäder. Zudem erhalten Besucher in vielen Hotels bei der Buchung von drei Nächten eine vierte Nacht gratis dazu.

Auch an kulinarischen Köstlichkeit hat die ungarische Hauptstadt einiges zu bieten: Genießen Sie zum Beispiel einen Strudel im Elsö Pesti Rétesház, dem ersten Pester Strudelhaus, ganz in der Nähe der Stephansbasilika. Oder probieren Sie den Kürtös Kalács, den knusprigen Baum- oder Rauchfangkuchen, den viele Budapester Marktbuden anbieten.

Überzeugen Sie sich selbst von Budapest als Winterziel.

Quellen: Kurier.at, Salzburger Nachrichten

Kommt Budapest für Sie als Veranstaltungsort infrage? Wollten Sie die Stadt an der Donau schon immer mal kennenlernen? Dann wenden Sie sich gerne an das Team vom Hungexpo Messezentrum, dem größten und modernsten Veranstaltungsort der Stadt. Die Kollegen vor Ort beraten und unterstützen Sie gerne.

Ihre Ansprechpartnerin bei Hungexpo:
Anita Kristóf
Director of Event Sales
kristof.anita@hungexpo.hu
+36 (0)1 263 65 20

Ihre Ansprechpartnerin bei tmf:
Ulrike Kiesel
Project Manager Content & PR
u.kiesel@tmf-dialogue.com
+49 (0) 931 9002 114