Blickt man auf die Ereignisse in Berlin, Paris, Manchester oder Dortmund zurück, sieht man, dass das Thema Sicherheit eine immer bedeutendere Rolle spielt – im Privatleben, aber zum Beispiel auch auf Events, Messen, Kongressen sowie Sport- und Kulturveranstaltungen.

Egal ob IT-Sicherheit, Sicherheit am Arbeitsplatz oder Sicherheit auf Veranstaltungen – verschiedene Maßnahmen sollen dazu führen, dass erwartete sowie auch unerwartete Gefahren abgewehrt oder unwahrscheinlich gemacht werden.

Am 13. November befassen sich führende Experten aus ganz Deutschland mit dem Thema Veranstaltungssicherheit im Rahmen der Deutschen Sicherheitskonferenz 2017 in den Westfalenhallen in Dortmund.

Dabei geht es um Sicherheitskonzepte und deren Durchführung sowie die Vorbereitungen und das Krisenmanagement für den Ernstfall. Michael Hosang (Studieninstitut für Kommunikation), Peter Blach (BlachReport) und Olaf Jastrob (Fachplaner für Veranstaltungs- und Besuchersicherheit Olaf Jastrob) werden die Konferenz eröffnen. Weitere Details zum Programm und den Referenten finden Sie unter www.eventsicherheit.org.

Die Konferenz richtet sich an Veranstalter in Unternehmen, Verbänden und Vereinen sowie an Fach- und Führungskräfte von Versicherungsträgern und aus Kongresszentren, Stadthallen, Eventlocations, Behörden und Kommunen, Veranstaltungs- und Medientechnik, Arbeits- und Brandschutz sowie Rettungswesen und Gefahrenabwehr.

Unter folgendem Link können Sie sich für die Deutsche Sicherheitskonferenz 2017 anmelden.

Auch wir von der tmf dialogmarketing setzen uns intensiv mit dem Thema Sicherheit auseinander. Weitere Artikel zu dieser Thematik finden Sie hier.

Informationen rund um die BOE 2018 in den Westfallen Dortmund finden Sie unter www.boe-messe.de.

Ansprechpartner tmf dialogmarketing:
Ulrike Kiesel
Head of Content & PR
u.kiesel@tmf-dialogue.com
Tel.: +49 (0)931 9002 114