Der famtrip nach Slowenien, vom 3. bis 5. Juli, war ein großer Erfolg. Insgesamt 33 Planer aus 9 verschiedenen Ländern reisten in das europäische Land, um “the best of Slovenia” zu erleben.

Einige Teilnehmer haben mit uns über den Aufenthalt gesprochen und uns Fragen beantwortet. Edith Raab, Abteilungsleiterin Administration & Compliance bei der SMS SIEMAG Process Technologies GmbH in Wien, war eine davon.

1. Sie kennen MICE Destinationen auf der ganzen Welt und haben sicher schon an vielen famtrips teilgenommen. Was sind die besonderen Vorzüge Sloweniens, die Sie auf Ihrem famtrip erleben konnten?
Die besonderen Vorzüge sind: die Nähe zu Österreich, eine kurze Anreise, sehr gute Organisation vor Ort und unterschiedliche Erlebnisse in kurzer Zeit. Kulinarisch ist das Land vom Feinsten!

2. Was hat Ihnen persönlich am besten gefallen und warum?
Die Insel Bled, eine der schönsten kleinen Inseln am See. Dort insbesondere die Veranstaltung “Rudern” sowie der wunderschöne Gesang in der Kirche.
Zudem in Portorož das Hotel Kempinski. Es ist ein sehr schönes Hotel in einer wunderschönen Lage.

3. Slowenien hat auf überschaubarem Raum eine große Auswahl an Angeboten für Incentives, Tagungen, Events und Kongresse. Für welche Ihrer Programme würden Sie Slowenien auswählen? Und warum?
Ljubljana ist sehr interessant für Meetings und Workshops. Bled und auch Portorož sind gut geeignet für Firmenevents, Teambuildingseminare etc.

Lesen Sie hier ein weiteres Interview.

Ihr Kontakt beim Slovenian Convention Bureau:
Miha Kovačič
Director
miha.kovacic@slovenia-convention.com
tel. +386 1 569 1260
www.slovenia-convention.com

Ihr Kontakt bei tmf dialogue marketing:
Ulrike Kiesel
Project Manager Content & PR
u.kiesel@tmf-dialogue.com
tel. +49 (0)931 9002 114