Nachhaltigkeit – ein Gedanke, der für die IMEX von großer Bedeutung ist. Sowohl im ökologischen, als auch im sozialen Bereich zeigt sich die IMEX sehr aktiv. Die Bedeutung von Nachhaltigkeit wird nicht nur durch verschiedene Angebote, zum Beispiel Seminare oder Workshops, an die Teilnehmer weitergegeben, sondern auch durch verschiedene Aktionen und Projekte von der IMEX selbst vorgelebt, wie etwa die „IMEX Challenge“, die „IMEX Green Awards“ und die „IMEX Green Energy“ beweisen.

Innerhalb der Aktion „IMEX Green Awards“ werden Auszeichnungen für MICE-Projekte verliehen, die sich darum bemühen, sozial und ökologisch verantwortlich zu handeln. Im Rahmen von „IMEX Green Energy“ soll das allgemeine Bewusstsein für die Umwelt gefördert werden. Dabei werden europäische Messebesucher unter anderem ermutigt mit der Bahn anzureisen. Es wird zudem darauf geachtet, dass auf der IMEX Materialien, z.B. Taschen, aus recycelbaren oder recycelten Ressourcen hergestellt werden.

Auf der Messe selbst wird in diesem Jahr die soziale und ökologische Verantwortung durch das Programm Badge Back vereint. Zum einen werden die recyclebaren Aussteller-, Presse- und Besucher-Badges zu Wiederverwendung gesammelt. Zum anderen wird für jedes eingeworfene Badge eine Spende an die Charity-Organisationen “Lichtblick aktiv SchwesterSigrid e.V.“ und „Maisha’s Sewing Project – Integration for African Women Through Sewing” getätigt.

Die IMEX zeigt großen Einsatz im Bereich Nachhaltigkeit, sowohl durch Wissenstransfer als auch durch ihr eigenes Handel. Fazit: IMEX ist grün, sozial und authentisch!

Ihr Kontakt bei tmf dialogmarketing:
Ulrike Kiesel
Project Manager Content & PR
u.kiesel@tmf-dialogue.com
tel. +49 (0)931 9002 114