Wir haben in den nächsten Wochen eine Serie von interessanten Fallstudien über deutsche Eventagenturen/deutsche Eventplaner auf unserem Newsroom und in unserem gesamten Social-Media-Netzwerk geplant. Damit möchten wir zeigen, welche Art von Veranstaltungen derzeit bei Firmen im Trend sind und welche kreativen Konzepte und Events im Ausland umgesetzt werden.

John Smeets, M-Event GmbH, hat uns unsere Fragen beantwortet.

1. Welche Art von Events sind bei Ihrer Agentur im Moment angesagt? Gibt es spezielle Trends, die Sie sehen und welche wären das?

Im Moment sind vor allem aktive Events draußen wieder sehr gefragt. Das Erleben eines gemeinsamen Höhepunktes ist wichtig und vor allem der Spaß der Teilnehmer liegt im Vordergrund. Zudem wird gerne mit Tieren gearbeitet, zum Beispiel mit Pferdeflüstern, Schafe hüten und Husky-Tour. Auch Kochkurse finden ihr Comeback. Wir haben ein tolles Programm „Masterchef“ wo Teams an verschiedenen Stationen ihr Wissen zu Kulinarik und Kochen testen können. Im Anschluss findet ein spannender Kochwettbewerb statt.

Dem gegenüber stehen moderne und innovative Workshops mit neuster Technologie und Ausstattung.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist es, im Team gemeinsam etwas zu erschaffen. Dies kann kreativer oder praktischer Art sein.

Workshops mit Inhalten und Vorträge sind auch eine willkommene Abwechslung bei Tagungen. Zum Beispiel im Affenmanagement, wo ein Referent über Affen in ihrem natürlichen Lebensraum und deren Verhalten spricht. Dies vergleicht er mit dem Verhalten der Menschen (auch innerhalb eines Unternehmens)

2. Würden Sie uns ggf. ein aktuelles Beispiel für ein solches trendiges Event geben?

Beispiel für Programme aus unserem Portfolio
•    Workshop “Schafe hüten”
•    Auto-Rallye – Connecting game mit Dafjes
•    Drohnen-Workshop
•    Cluedo – spannende Suche nach dem Mörder
•    Affenmanagement
•    Wollknäuel Act

Des Weiteren organisieren wir unter anderem nächstes Jahr Reisen nach Südafrika und Lissabon.

3. Was ist Ihr persönlicher Standpunkt, wo die Branche sich derzeit hinbewegt? Welche Themen werden an Bedeutung zunehmen?

Der Zeitraum für Teambuildings und Events wird leider immer begrenzter. Die Firmen haben meist maximal 2-3 Stunden Zeit für ein Teambuilding. Das Thema „Aktiv“, „Bewegung“ und „Back to the roots“ gewinnt unserer Erfahrung nach immer mehr an Bedeutung. Natur- und Sozialevents sind stets gefragter.

4. Nachhaltigkeit und gesunde Konferenzen – ist das wichtig für Ihre Kunden? Warum oder bzw. warum nicht?

Dieses Thema gewinnt unserer Meinung nach immer mehr an Bedeutung. Viele der Hotels, mit denen wir zusammenarbeiten, haben ihre Konzepte daher komplett umstrukturiert. Gesundheit, Fitness und Ernährung stehen sowohl privat als auch im Berufsleben im Mittelpunkt. Auch das langfristige Wohlbefinden der Mitarbeiter ist ein Thema, was aktuell ist. Daher sind vitale Schulungsprogramme immer mehr gefragt.


John Smeets, Managing Director, M-Event GmbH
(www.m-event.eu, www.m-incentive.de)