Das Bundesfinanzministerium hat neue Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen bei Geschäftsreisen ins Ausland festgelegt. Für insgesamt 51 und Landesteile gelten ab dem 1. Januar 2016 neue Beträge. Länder, in denen sich die Spesen geändert haben, sind unter anderem Albanien, Botswana, Irland, Portugal und der Schweiz.

Mehr dazu auf www.biztravel.fvw.de.