Die Nutzung von mobilen Endgeräten stört Gespräche, lenkt vom Gegenüber ab und beeinträchtigt die Konzentration: Laut einer Umfrage von IMEX America und MPI empfinden 40 % der Befragten, Smartphones als störend während Konferenzen und befürworten den Vorschlag, mobile Endgeräte zu verbieten.

Carina Bauer, CEO der IMEX Gruppe erklärt: „Der störende und ablenkende Einfluss von Smartphones und anderen Geräten ist sehr groß. Mächtig sind aber auch das Bedürfnis und der Druck – ob gefühlt oder real –, häufig die eigenen Nachrichten zu prüfen und auf Anforderungen schnell zu reagieren.”

Mehr zu diesem Thema auf dmm.travel/news.