Zu einem erfolgreichen Event zählt heutzutage ein ebenso gelungenes Catering. Bei der Verpflegung der Gäste geht es mittlerweile um mehr, als die Lebensmittel stilvoll zu präsentieren und die Menschen satt zu bekommen. Immer mehr Personen wollen wissen, woher die Lebensmittel stammen und wie diese zubereitet wurden.

Die Bedeutung von (immateriellen) Werten als Bestandteil des guten Lebens nimmt deutlich zu. Dieser Wertewandel zeigt sich hier besonders stark bei Lebensmitteln. Die Caterer in der Eventbranche müssen sich auf neuartige Konsumentenwünsche wie zum Beispiel „Clean Eating“, „Vollwert 2.0“ oder „Vegan“ einstellen. Neben der Ästhetik spielen in unserer heutigen Gesellschaft, vor allem moralische und ethische Standpunkte sowie die Nachhaltigkeit bei Lebensmitteln eine zentrale Rolle.

Für das Catering bedeutet dies, weg von irgendwelchen Alibi-Eigenschaften der Lebensmittel, die der Gast mittlerweile nicht mehr wahrnimmt, geschweige denn honoriert. Hier ist ein sinnliches Storytelling zu den Produkten und deren Rohstoffen erforderlich.

Auch die BOE18 ist sich der Rolle der Lebensmittel und deren Bedeutung bewusst und hat das Catering zu einem der beiden Leitthemen für die kommende Messe im Januar 2018 erklärt.

Den vollständigen Artikeln finden Sie auf www.event-partner.de.

Mehr Informationen zur BOE18 erfahren sie unter www.tmf-dialogue.net oder auf www.boe-messe.de.

Weitere Artikel zum Thema Catering finden Sie hier.